de

Moana CruisingÜber uns


Über unsÜber unsÜber unsÜber unsÜber unsÜber unsÜber uns

Bewahre deine Freiheit
Diese Einstellung ist nicht einfach nur so dahin geschrieben. Wir leben sie und genau das sollen Sie erleben, wenn Sie eine Fahrt auf unserem Boot buchen. Aus unserer Einstellung zum Leben erwuchs unsere Boot Charter Idee und schließlich das Projekt „Moana Cruising“.

Ursache und Wirkung
Wir lieben es mit zuversichtlichen Menschen zusammen zu sein und ihnen unsere Entdeckungen zu zeigen. Gastfreundschaft ist für uns keine leere Worthülse. Wir fühlen uns wohl und freuen uns wenn unsere Gäste zufrieden sind. Unsere Hauptaufgabe bei Moana Cruising ist dafür Sorge zu tragen, dass sich ALLE Wohlfühlen.

Immer im Rhythmus bleiben
Wir heißen alle Gäste herzlich willkommen, die sich bei uns entspannen möchten, die Schönheit der Natur genießen wollen und offen sind fürs Leben.

Indonesien

Info zur Einreise nach Indonesien: "Visa on Arrival" dh bei Ankunft am Flughafen bekommt man für 25 US$ (ca. 20 Euro je nach Tageskurs & ist auch in Euro bezahlbar) ein Visa für 30 Tage ausgestellt.

Die meisten Leute kennen von Indonesien nur die Insel Bali. Indonesien bietet aber weitaus mehr: atemberaubende Vulkane, Regenwälder, unberührte Strände, kristallklare Tauchgewässer und einen schier unerschöpflichen Reichtum an Kulturen.

Auf die Landkarte Europas projiziert, reicht Indonesien von Irland bis zur Ost-Türkei und von Schweden bis Süd-Italien.

Indonsien ist mit 18.110 Inseln der größte Inselstaat der Welt. Etwa 6.000 der Inseln sind bewohnt.

Hier ein interessanter Link zu unseren KOMODO DRACHEN

Hauptstadt Jakarta
Einwohner ca. 210 Millionen
Sprache Bahasa Indonesia (Nationalsprache)
insgesamt 583 Sprachen und Dialekte
Währung Indonesische Rupiah (Rp.)
je nach Tageskurs 1€ = 11.000 bis 12.000 Rp
Klima durch die Ausdehnung kein einheitliches Klima Trocken- und Regenzeit
Meeresfläche 7,9 Millionen Quadratkilometer
(81% der Gesamtfläche)
Landfläche 1,9 Millionen Quadratkilometer
Zeitzone MEZ + 6 h
Landesvorwahl 00 62
Internet-Kennung .id
Höchste Erhebung Puncak Jaya (5.029 m)
Längster Fluss Kapuas (1.150 km)

Der Name „Indonesien“ wurde im 19. Jh. von britischen Ethnologen aus den griechischen Bezeichnungen für Indien (Indos) und Inseln (Nesoi) als Bezeichnung für alle Inseln zwischen Asien, Australien und Ozeanien entwickelt. Die Indonesier bezeichnen ihr Heimatland als „tanah air“, wörtlich übersetzt: Land (tanah) und Wasser (air).

Funde weisen Indonesien als eines der am frühesten besiedelten Gebiete der Erde aus (Java-Mensch ab 500.000 v. Chr.)

Kulinarisches

Ein Eindruck drängt sich Besuchern des Landes während der ersten Tage ihrer Reise förmlich auf: Ganz Indonesien isst. Morgens, mittags, abends, nachts. Vor Sonnenaufgang ein Nasi Goreng während des Tages Suppen, Wok-Gerichte, Tofu und Spezialitäten der vielen verschiedenen Inseln wie etwa das köstliche Büffelfleisch nach Sumatra-Art (Padang) und, und, und...

Obwohl die Indonesier dafür bekannt sind, dass sie gern essen, sind sie meist schlank und zierlich. „Wie machen die das nur?“ fragen sich kalorienbewusste Besucher aus Europa. Ganz einfach. Indonesier ziehen viele kleine Leckerbissen wenigen opulenten Mahlzeiten vor. Und statt viel Fleisch aufzutischen, verwöhnen sie ihren Gaumen mit reichlich Gemüse und Geflügel sowie Fisch und anderen Meeresfrüchten.

Die fettarmen und vitaminreichen indonesischen Gerichte sind dem tropischen Klima perfekt angepasst. Dafür sorgen vor allem raffinierte Gewürze, die nicht nur dem Wohlgeschmack, sondern auch der Gesundheit dienen. So bringen Chili und Ingwer den Puls auf Trab und helfen, den Kreislauf anzukurbeln, der im feucht-schwülen Klima arg strapaziert wird. Aufgrund ihrer aseptischen Wirkung töten die beiden Gewürze auch Bakterien ab und schützen somit vor Krankheiten. Mit Kardamon lassen sich Übelkeit, Kopfschmerzen und Fieber bekämpfen.

Impfungen

Impfungen sind für Reisende nicht vorgeschrieben. Informationen und Empfehlungen finden Sie unter www.impf.at

Landschaft Indonesiens

Das weite Spektrum der Landschaften in Indonesien spannt sich vom tropischen Regenwald mit üppiger Vegetation über rauchende Vulkankegel mit bizarren Lavafeldern bis zu zerklüfteten Steilküsten und palmengesäumten Sandstränden. Landschaften, die unseren Traumvorstellungen von den Tropen entsprechen. Indonesien ist ein Land im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne, zwischen Stein- und Ölzeitalter.

Besucher erwartet eine Fülle faszinierender, aber auch widersprüchlicher und verwirrender Eindrücke: moderne Bankpaläste und alte Tempel, westlich geprägtes Fernsehen und traditionelles Schattentheater. Hier, wo alle größeren Weltreligionen Fuß gefasst haben, überschreiten Besucher ständig Grenzen einzelner Kulturkreise und ethnischer Gruppierungen, werden sie innerhalb kürzester Zeit mit den unterschiedlichsten geistigen, künstlerischen und religiösen Traditionen konfrontiert. Für Reisende aus Europa gehört der Archipel zu den schönsten und geheimnisvollsten Regionen der Welt. Kulturhistorisch Interessierten bietet das Land imposante Baudenkmäler aus der hindu-javanischen Epoche, darunter die bedeutendsten Kulturstätten der südlichen Hemisphäre, die Tempelanlagen von Borobudur und Prambanan. Der Borobudur Tempel als größtes buddhistisches Baudenkmal der Erde wird von Forschern auch als das Achte Weltwunder bezeichnet. Erholungssuchende finden lange Sandstrände, die allen Klischees von Südseeromantik entsprechen.

Erholungssuchende Urlauber, Abenteurer, Taucher, Golfer oder Wanderer - sie alle kommen in diesem Land auf ihre Kosten. (www.loose-verlag.de)

Nützliche Links

www.kbriwina.at - Indonesische Botschaft in Wien - Die österreichische Botschaft in Jakarta
www.indonesian-embassy.de Indonesische Botschaft in Berlin - Deutsche Botschaft in Jakarta
www.tourismindonesia.com
www.expat.or.id - Expats: Ausländer in Indonesien
www.jot.de/kamus - Wörterbuch Indonesisch - Deutsch

Landkarten:
http://earth.google.com/
http://maps.google.com
Satellitenbilder
Indonesien Karte mit Zoom

Wetter, Wind & Wellen:
www.wetter.net Das aktuelle Wetter in Indonesien
Wetter Online

Marines Wetter
Sturmwarnung
Tropical Cyclone Page
Wellen

Wind GURU

FAQs - Das Moana ABC

  • Ankunft an Board

    MOANA’s Cruise Direktor macht die Gäste mit dem Schiff vertraut, Kabinen werden zugeteilt, Abläufe und „Bootsregeln“ erklaert, Sicherheits/Notplaene gezeigt. Natürlich gibt es auch einen „Willkommens Cocktail“! In Folge gibt es tägliche „briefings“ mit Informationen zur Route, möglichen Ausflügen, kulturellen, sozialen und geographischen Hintergründen der Gegend.

  • Alter und Gesundheitszustand

    Es gibt keine speziellen Limitierungen für Alter und Gesundheitszustand.  Aber bitte bedenkt, wir segeln an Bord eines sehr komfortablen Schooners aber nicht auf einem grossen Kreuzfahrtschiff, deshalb sollte man sicher auf den Beinen sein. Wichtiger ist aber „mentale Flexibiltät“ – Wetter, Strömungen, Gezeiten etc erfordern manchmal eine Programmänderung. Die Sicherheit unserer Gäste hat oberste Priorität! Das Erkunden abgelegener Naturwunder mit einem gemütlichen, schwimmenden „Hotelzimmer“  stets dabei ohne ein/auspacken zu müssen , kleine Gruppen und viel individuelle Aufmerksamkeit – das sind die Zutaten für einen entspannenden Abenteuertrip!

  • Ausflüge

    Alle Landausflüge während des Cruises sind inklusive. Der Reisebegleiter wird Euch bei den täglichen „briefings“ über die Möglichkeiten des aktuellen Tages informieren. Natürlich ist es jedem selbst überlassen teilzunehmen oder an Bord  zu bleiben und die Seele baumeln zu lassen.

  • Angeln

    An Bord befindet sich eine komplette Angelausrüstung zum Verleih, frischer Fisch ist immer wilkommen.

  • Bar an Bord

    Eine gute Auswahl and alkoholischen und antialkoholischen Getränken gibts an unserer Bar. Softdrinks wie Cola und Sprite, Kaffee/Tee und Wasser sind gratis. Für Bier, Wein und Spirituosen werden die für Bali gängigen Preise verrechnet.

  • Check Liste

    was sollte unbedingt in den Reisekoffer?
    Die Atmospaere an Bord der MOANA ist leger. Leichte Baumwollkleidung ist generell für Indonesien zu empfehlen. An Deck während des Tages meist Badebekleidung und T-shirts. Nur in den Monaten Juli & August kann es abends recht kalt werden und „Langarm“ wird notwendig.

    • Kopie von allen wichtigen Reisedokumenten
    • Leichte Baumwoll-Kleidung 
    • Lange Hose, Kurze Hose/Rock
    • Schwimmbekleidung
    • Leichte Schuhe/Sandalen und gute „Gehschuhe“/Turnschuhe
    • Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor
    • Insektenmittel
    • Eigene Medikamente & erste Hilfe
    • Taschenlampe, Fotoapparat, kleiner Rucksack/Tasche
    • Kopfbedeckung 
    • Taucher: Brevet
  • Dokumente

    Der Reispass sollte mindestens noch 6 Monate gültig sein – den Heimreisetag als Stichtag gerechnet. Für Deutschland und Österreich gilt „visa on arrival“, man bekommt bei der Einreise ein Visa ausgestellt. Bitte jedoch vor Reiseantritt immer die Informationen auf der Homepage der jeweiligen Indonesischen Botschaft checken, da manche Nationen ein Visa vor der Abreise beantragen müssen.

  • Elektrizität

    An Bord gibt es Europäische Steckdosen, 220Volt AC. Spezielle Ladeplätze für Kamera Akkus sind vorhanden.

  • Einzelreisende

    Alleine Reisende können eine Kabine mit einem anderen Gast teilen. Geschlecht und Alter werden bei Zusammenlegungen natürlich berücksichtigt. Einzelzimmer können für einen Zuschlag von 65Euro/Nacht gebucht werden. 

  • Geld

    Landeswährung ist die INDONESISCHE RUPIAH. An Bord kann in IDR, Euro oder Dollar bar bezahlt werden. Auf Bali sowie in Labuhan Bajo gibt es Geldautomaten wo in IDR abgehoben werden kann. Travellercheques sind nicht mehr zu empfehlen. Besser ist es bei Ankunft auf Bali Bargeld zu wechseln und eine Bankkarte/Kreditkarte mitzunehmen.

  • Hygiene

    Wir verwenden zum Kochen ausschliesslich abgefülltes Wasser. Auch in den Duschen wird nur Wasser aus der eigenen Aufbereitungsanlage verwendet (Trinkwasserqualität). Trotzdem sollte man nie aus der Wasserleitung trinken, sondern nur aus den bereitgestellten Wassergallonen.

  • Impfungen

    bitte beim heimatlichen Gesundheitsamt nachfragen was derzeit für Indonesien empfohlen wird. Von Malaria Prophylaxe raten wir aufgrund der starken Nebenwirkungen ab. Besser ein gutes Anti-Mücken Spray mitbringen.

  • Indonesier

    eines der freundlichsten Völker dieser Erde

  • Kinder an Bord

    MOANA hat schon eine große Anzahl von Kindern an Bord gehabt. In jedem Alter, von Babies und Kleinkindern bis hin zu Teenagern – MOANA liebt sie alle und alle lieben MOANA. Da wir selbst einen kleinen Sohn haben ist unsere Crew den Umgang mit kleinen Gästen gewohnt und die Reeling wurde mit zusätzlichen Netzen abgesichert. Trotzdem: MOANA ist ein Boot, die Treppen sind steil und es gibt viele „Klettermöglichkeiten“. Die Crew ist hilfreich trotzdem müssen Eltern ihre Kinder IMMER und JEDERZEIT beaufsichtigen!

  • Landausflüge

    Alle Landausflüge während des Cruises sind inklusive. Der Reisebegleiter wird Euch bei den täglichen „briefings“ über die Moeglichkeiten des aktuellen Tages informieren. Natürlich ist es jedem selbst überlassen teilzunehmen oder an Bord  zu bleiben und die Seele baumeln zu lassen.

  • Malaria

    an Bord gibt es keine Moskitos. An Land natürlich – deshalb sollten Schutzcremes mitgebracht werden.

  • Passagiere

    der Regel haben wir sehr unterschiedliche Kunden aber in Summe sehr harmonisch. Jung & alt, Paare, Singles, Männer, Frauen, vieler verschiedener Nationalitäten.

  • Regenzeit

    in den Monaten Dezember bis März, am stärksten regnet es im Januar und Februar – Gelegenheit um MOANA in ihr jährliches Trockendock zu bringen. Sie wird generalüberholt und startet Anfang März frisch in eine neue Saison.

  • Seekrankheit

    Dagegen gibt es viele Tricks – einen Punkt am Horizont fixieren, die Wellen aktiv beobachten, Ginger Tee, Kaugummis etc. Da wir keine Ozeane überqueren und meist zwischen Inseln cruisen gibt es selten hohe Wellen und noch seltener Seekrankheit. Sollte es doch passieren, wissen wir euch an Bord zu helfen und es ist garantiert innerhalb kurzer Zeit vorbei : )

  • Sonnenbrand

    passiert immer wieder... am besten gleich morgens ordentlich mit hohem Schutzfaktor eincremen.

  • Sprache

    auf Bali kommt man mit Englisch sehr gut durch, auf allen weiteren Inseln schadet ein kleiner Sprachfüher nicht. Da die Indonesier aber besonders freundlich und hilfbereit sind, klappt es meistens auch so.

  • Stornogebühren

    - Bis 30 Tage vor Reiseantritt 10% der Gesamtsumme.

    - Bis 20 Tage vor Reiseantritt 30% der Gesamtsumme.

    - Bis zum 7. Tag vor Reiseantritt 60% der Gesamtsumme.

    - Vom 7. Tag bis zum/und inklusive einen Tag vor Reiseantritt 75% der Gesamtsumme.

    - Stornierung am Abreisetag oder danach 100% der Gesamtsumme.   

     

  • Trinkgeld

    wir haben 10 Leute Indonesische Crew, nicht alle sieht man – aber alle sind wesentlich für das Gelingen eines Cruises verantwortlich. Am letzten Tag der Reise gibt es die Möglichkeit die Leistung der Crew zu würdigen. Ein Trinkgeld von zumindest 35Euro/Gast ist erwünscht, damit jedes Mitglied des Teams Freude hat.

  • Telefonieren

    am besten man besorgt sich vor Abreise ein „freigeschaltetes“ Mobiltelefon und kauft bei Ankunft eine sogenannte „pre-paid Telefonwertkarte“. Alles recht einfach und unbürokratisch hier. Damit kann man gut und günstig telefonieren und surfen.

  • Unterkunft

    Es gibt 5 Kabinen auf der MOANA, alle unter Deck – zwei Doppelkabinen, zwei 3er Kabinen und eine Familienkabine mit Doppelbett und 2 Kinderbetten. Obwohl insgesamt 14 Betten, nehmen wir nur maximal 12 Gäste um Komfort und Privatsphäre für jeden zu garantieren. Alle Kabinen verfügen über Klimaanlage und privates Badezimmer, Federkern Matratzen, Steckdosen und genug Platz um die Koffern zu verstauen.

  • Unfall

    Vorsicht ist besser als Nachsicht. Unfall und Reiseversicherung vor Abreise checken und ein eigenes kleines „erste Hilfe Paket“ mitbringen. In den Tropen können sich auch kleine Abschürfungen entzünden, alle Wunden daher sofort reinigen und desinfizieren.

  • Versicherung

    Es wird empfohlen vor Abreise eine Urlaubsversicherung abzuschliessen.

  • Wasser

    Wir lieben Wasser. Wir versuchen nicht nur das Meer sauber zu halten, auch das gesamte an Bord verwendete Wasser kommt aus der bootseigenen Entsalzungsanlage und hat somit Trinkwasserqualität. Trotzdem bitte kein Wasser aus dem Wasserhahn trinken, Trinkwasser gibt es ausreichend in eigens abgefüllten Gallonen.

  • Wakeboard

    wir haben eines an Bord und es macht riesen Spass in der Bucht von Komodo zu fahren.